Luftreinigung durch Pflanzen

Viele Menschen halten sich zu rund 80-90% des Tages in geschlossenen Räumen auf. 

Stimmt die Zusammensetzung der Raumluft nicht, so können Gebäude bezogene Krankeitsbilder (Sick Building Syndrome) auftreten. Darunter ist zu verstehen, dass mehrere Menschen, die im selben Gebäude wohnen oder arbeiten, über identische Symptome in Form von Allergien oder Infektionen klagen. (Gereizte Augen, Schleimhauterkrankungen, Kopfschmerzen, Schwindelgefühle,....). Die Beschwerden lassen nach oder verschwinden sogar völlig, sobald die Betroffenen das Bebäude verlassen haben.

Wie können die Pflanzen die Luft reinigen?

Die Blattöffnungen in den Blättern nehmen alle schädlichen Gase auf und transportieren diese über die Stängel zu den Wurzeln. Dort geschiet etwas Erstaunliches: Unzählige Mikroorganismen bauen die schädlichen Verbindungen ab und erzeugen dabei unschädliche Verbindungen, die als Nahrung für die Pflanze und die Mikroorganismen dienen.

 

Wie viele Pflanzen sind für eine Luftverbesserung nötig:

1 mittelgroße Pflanze pro Mitarbeiter oder pro 12m2 sind nötig um für eine Verbesserung zu sorgen.

Bild BBH
Bild BBH

 

Hier geht es zu unserem

BLOG

Wohlfühlen mit Pflanzen